03.09.2017 Volkslauf Meine

Nach zwei Wochen stand nach Fallersleben die nächste Station des Gifhorn/Wolfsburg-Laufcups auf dem Plan.Diesmal war Meine der Austragungsort.Meine war in den letzten beiden Jahren in Sachen Wetter immer eine Wundertüte.2015 war es nass und kühl und im vergangenen Jahr war es sehr hochsommerlich.Beides nicht unbedingt optimal.Und dieses Jahr,welch Überraschung,gab es bestes Laufwetter mit angenehmen Temperaturen.Den ersten Lacher gab es aber vor dem Lauf auf dem Parkplatz.Alle Autos standen geordnet in Reih und Glied bis ein Auto kam,welches sich querbeet hinstellen wollte.Die Fahrzeuginsassen hatten allerdings die Rechnung ohne den netten Einweiser gemacht.Bestimmend,aber freundlich wollte er,das das Auto so steht wie alle anderen auch.Bekam dann die Antwort,das ja einige andere Autos auch nicht korrekt stehen.Vielleicht war da einfach das Lampenfieber vor dem Lauf zu groß,das man schonmal das Augenmaß verlieren kann.Der Hauptlauf in Meine war selbstverständlich der 10km-Lauf.Hier machten sich 190 Läuferinnen und Läufer auf den Weg zu neuen Bestzeiten.Und da das Wetter mitspielte und die Strecke komplett flach und zum größten Teil asphaltiert war,gab es sehr gute Zeiten.Positiv kam auch an,das der Zielbereich jetzt am Sportheim des TSV Meine gelegen war.Es wirkte sich gleich auf die Stimmung aus,wenn man nach zwei Runden bzw. 10km abgekämpft ins Ziel kam und dann das Gewusel im Zielbereich sah.Außerdem gab es noch den Kinderlauf über 1,7km und einen kurzen Lauf über 3,5km.Allerdings hat sich das auf die Teilnehmerzahlen des 5km-Laufs ausgewirkt.Dort war das Feld doch sehr überschaubar,was eigentlich schade ist.

21362255_1408490462575076_2136913272_o

Schlussfazit

Der Volkslauf Meine hat es endlich geschafft,mit Petrus einen Pakt zu schließen und hat somit bestes Laufwetter bestellt.Auch wenn die Strecke unspektakulär ist,so ist sie dafür doch sehr schnell zu laufen.Und was heißt schon spektakulär oder unspektakulär?Man kann sich auch an dem schönen Ort erfreuen und das Laufen durch die Landschaft genießen.Ein großes Lob gilt auch der Organisation und der leicht veränderten Streckenführung.Wenn jetzt auch noch die Siegerehrung zeitlich etwas schneller abläuft,dann ist alles richtig gut.Oder um es in Schulnoten auszudrücken,dann wäre es eine glatte eins.

Ein Kommentar

  1. Danke für den schönen Bericht, den ich per link von einem Teilnehmer erhalten habe. Mich haben die Pannen bei der Siegerehrung mächtig gewurmt und ich hätte die Gesamtorganisation selbst nicht so gut bewertet.
    Umso mehr baut mich natürlich ein doch überwiegend positiver Bericht auf.
    Heinrich Lagemann, Organisator des Meiner Volkslaufs

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s